Drucken

Übersicht

Übersicht

Element-Sauna...

... bezeichnet eine Anlage, die im wesentlichen aus einer Rahmenkonstruktion (ähnlich einem Fachwerk) mit innenliegender Isolierung und äusserer Verkleidung mit Profilholzbrettern besteht.

Solche Sauna-Anlagen haben sich vieltausenfach bewährt. Sie sind hervorragend an bauliche Gegebenheiten anzupassen und lassen keine Gestaltungswünsche offen. Dazu sind sie in aller Regel die preisgünstigsten Anlagen.

Beispiele finden Sie hier:    Element-Sauna

 

Massivholz- oder Blockbohlen-Sauna...


... ist die Bezeichnung einer Bauweise, die einen massiven Holzwandaufbau hat. Die Isolierwirkung wird hier durch die Holzdicke ohne fremde Baustoffe erreicht.

Solche Anlagen zeichnen sich durch ein vergleichsweise mildes Saunaklima aus. Die massiven Holzwände strahlen die aufgenommene Wärme ähnlich einem Kachelofen wieder ab.

Moderne Fertigungsmethoden lassen heute auch bei dieser Bauweise keine Gestaltungswünsche offen. Die sogenannte Verbundrahmen-Bauweise kommt hier sogar ohne die sonst üblichen Ecküberstände und Spannstangen aus. Dadurch entsteht kein Platzverlust und das lästige Nachspannen der Blockbohlen entfällt ganz. Diese Bauweise wird mehr und mehr zum Normalangebot werden.

Beispiele finden Sie hier:  Massivholz-Sauna

 

Bio-Sauna oder Klima-Sauna...

... ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine Sauna-Anlage (egal ob Element- oder Massivholz-Sauna), die mittels eines speziellen Elektro-Saunaofens und speziellem Steuergerät ein mehr oder weniger feuchtes, mildes Klima erzeugen kann.

Erreicht wird dies durch eine nachfüllbare "Wassertasche" im Sauna-Ofen, deren Wasserinhalt über eine Funktion im Steuergerät elektrisch erhitzt werden kann. Durch die Verdunstung wird eine höhere Luftfeuchtigkeit in der Kabine erzeugt. Je nach Ausführung und Qualität (und Preis) des Steuergerätes bzw. der nötigen Fühlersysteme wird eine konstante Klimaregelung möglich. Gute Anlagen verfügen über eine Nachtrocken-Automatik, die den Ofen nach dem Klima-Betrieb automatisch anheizt, um die Kabine nachzutrocknen. Das Heizsystem ermöglicht aber auch den ganz normalen Sauna-Betrieb.

Wir empfehlen diese Variante bevorzugt nur bei Sauna-Anlagen aus Massivholz.

 

Multifunktions-Sauna...

... das Non-Plus-Ultra unter den Sauna-Anlagen! Die Multifunktion meint hier die Kombination aus einer der zuvor beschriebenen Anlagen, mit zusätzlicher Infrarot-Technik. Dabei kommen zwei Versionen dieser Technik, einzel oder gemeinsam in einer Anlage zur Anwendung:

- Infrarot-Flächenheizung - Wie der Name verrät, eine auf grosser Fläche entstehende gleichmässige, sanfte Infrarot-Strahlung zur Anwendung am ganzen Körper,

- VITALlight ABC-Strahler - Hierbei handelt es sich um eine intensive, punktuelle und sofort verfügbare Infrarot-Strahlung mit stufenloser Intensitätsregelung, insbesondere zur Anwendung im Rücken- / Schulter- / Nackenbereich. 

Beide Versionen sind über entsprechende Steuerungen innerhalb der Kabine regelbar.

Beispiele finden Sie hier:  Multifunktions-Sauna

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie hier:  FAQ

Weitere Fragen beantworten wir gern per E-Mail:   E-Mail - Anfrage